Wiederaufnahme Trainingsbetrieb ab August

Geschätzte Judoka, Trainerinnen und Trainer,
Liebe Eltern

Nach und nach erreichen uns erfreuliche Nachrichten betreffend den Lockerungen vom BAG wie auch vom Bundesrat.

Ab dem 6. Juni 2020 dürfen nun alle Sportarten den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen. Auch Sportarten mit engem Körperkontakt wie Judo, Boxen, Schwingen etc.

Dies aber ausschliesslich unter Einhaltung eines angepassten Schutzkonzepts. Es wurde von Swiss Olympics ein allgemeines Schutzkonzept erarbeitet, welches von allen Clubs und Schulen angepasst werden muss.

Wir haben uns deshalb am Dienstag 2. Juni 2020 zu einer Sitzung einberufen. Es war uns ein Anliegen, dass wir dies nicht nur im Vorstand besprechen und entscheiden, sondern auch alle Trainerinnen und Trainer sowie die Trainingskommission miteinbeziehen.

Wir sind zum Entschluss gekommen, dass wir den Trainingsbetrieb nach den Sommerferien am Montag, 10. August 2020 wieder aufnehmen werden und nicht bereits ab dem 6. Juni 2020.

Dies weil uns die Gesundheit und Sicherheit der Judokas wie auch der Trainerinnen und Trainer wichtig ist. Daher nehmen wir uns Zeit, ein Schutzkonzept zu erarbeiten, dass auf uns und den örtlichen Gegebenheiten abgestimmt ist

Damit das Schutzkonzept von allen zu 100% eingehalten werden kann, sind natürlich einige Vorbereitungen nötig, die Zeit in Anspruch nehmen werden.

Wir werden die Zeit nutzen, um diese Vorkehrungen zu treffen, damit wir nach den Sommerferien den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen können. Sobald das Schutzkonzept ausgearbeitet ist, werden alle Judokas, Eltern und unsere Trainerinnen und Trainern vorgängig darüber informiert.

Wir freuen uns bereits jetzt euch alle wieder zu sehen und gemeinsam zu trainieren.

Bleibt weiterhin gesund

Sportliche Grüsse

Euer Präsident
Severin Minder

Judoclub KAMA TANI Corona-Challenge

Liebe Judoka

Da wir jetzt schon seit längerer Zeit nicht mehr zusammen trainieren können, haben wir euch übers verlängerte Auffahrt-Wochenende gebeten, uns Videos zukommen zu lassen, wie ihr zuhause oder draussen mit Freunden oder der Familie Judo trainiert. Ihr wart kreativ! Das Ergebnis seht ihr unten im Video.

Ein grosses Dankeschön geht an euch Judoka fürs Mitmachen und an die Initianten dieser Idee, die Trainer des Dienstagtrainings Florian Kohli und Nico Schill!

Bleibt gesund und bis bald!

Judoclub KAMA TANI

Information Trainingsbetrieb

Geschätzte Judokas, Trainerinnen und Trainer
Liebe Eltern

Im Verlauf der vergangenen Wochen wurden vom BAG wie auch vom Bundesrat Lockerungen der Massnahmen angekündigt. Der Schweizerische Judo & Ju-Jitsu Verband SJV hat reagiert und ein Schutzkonzept erarbeitet um wieder trainieren zu dürfen. D.h jedoch Training ohne Körperkontakt, eine Gruppengrösse von maximal 5 Personen inklusive Trainer und andere strenge und natürlich massiv einschränkende Massnahmen/Vorschriften.

Der Vorstand hat sich am 6. Mai 2020 einberufen um über dieses Schutzkonzept und den weiteren Verlauf zu diskutieren. Die Auflagen und Massnahmen einzuhalten ist für uns praktisch nicht möglich und mit sehr grossem Aufwand verbunden. Daher sind wir zum Entschluss gekommen, dass wir den Trainingsbetrieb bis zum Ende der Sommerferien Mitte August vorerst nicht aufnehmen werden.

Natürlich werden wir den weiteren Verlauf beobachten und bei weiteren Lockerungen und Anpassungen des Schutzkonzepts durch das BAG resp. Bundesrat erneut zusammensitzen, um uns zu beraten.

Es ist für uns alle keine einfache Situation und es ist uns auch nicht leicht gefallen, diese Entscheidung zu treffen. Jedoch sehen wir dies als die momentan beste Lösung.

Ich bedanke mich hiermit auch beim gesamten Vorstand, der Trainingskommission wie auch bei allen Leiterinnen und Leitern für Ihre Unterstützung.

Ich bitte um Verständnis und hoffe, dass wir uns in naher Zukunft unter besseren Bedingungen wiedersehen.

Bleibt alle gesund

Sportliche Grüsse

Euer Präsident und Trainer
Severin Minder

Trainingsunterbruch bleibt weiterhin bestehen

Liebe Judoka
Liebe Eltern

Anlässlich der vom Bundesrat an der gestrigen Medienkonferenz beschlossenen Bestimmungen zur Covid-19-Situation steht der Trainingsbetrieb in unserem Dojo weiterhin still. Sämtliche Trainings fallen vorläufig bis am Sonntag, 10. Mai 2020 aus.

Sobald weitere Informationen von Seiten BAG, Bundesrat oder SJV bekannt sind, werden wir euch an dieser Stelle wieder informieren.

Bleibt gesund und bis bald!

Judoclub KAMA TANI

Einstellung Trainingsbetrieb wegen Coronavirus bis 30. April 2020!

Geschätzte Judokas, geschätzter Vorstand
geschätzte Trainerinnen und Trainer

Wie Ihr alle schon mitbekommen habt ist der Virus COVID19 (Coronavirus) auf dem Vormarsch.

Bis jetzt konnten wir den Trainingsbetrieb wie gewohnt durchführen. Wir haben einige kleinere Massnahmen getroffen wie z.B Händeschütteln vermeiden etc. Nun haben sich die Ereignisse leider verändert.

Der Bundesrat hat am Freitag den 13.03.2020 entschieden sämtliche Schulen in der Schweiz bis mindestens 04.04.2020 zu schliessen.

Der Schweizerische Judo und Ju-Jitsu Verband (SJV) ergreift folgende Massnahmen. Alle Judo und Ju-Jitsu Aktivitäten und Veranstaltungen wie Turniere, Kurse, Lager etc. bis 30. April 2020 abzusagen.

Dies bedeutet für uns folgendes:

Alle Trainings (Montag, Dienstag 1+2, Donnerstag) fallen bis mindestens 30. April 2020 aus.

Es ist sicherlich kein einfacher Entscheid den Trainingsbetrieb einzustellen. Jedoch geht die Gesundheit/Sicherheit der Judokas sowie der Trainerinnen und Trainern vor.

Die Massnahmen, die getroffen wurden, sind alles andere als erfreulich aber unumgänglich. Wir hoffen, dass wir bald wieder das machen können was uns Freude bereitet, nämlich Judo.

Wir werden die Situation weiterhin beobachten und falls weitere Informationen veröffentlicht werden, werden wir alle informieren.

Besten Dank für das Verständnis.

Euer Präsident

Severin Minder

Coronavirus: Trainingsbetrieb wird bis auf Weiteres fortgesetzt

Liebe Judoka
Liebe Eltern

Seit einigen Wochen ist das neue Coronavirus weltweit auf dem Vormarsch und in den Medien omnipräsent. Wie gefährlich und ansteckend dieses Virus sein kann, ist mittlerweile allen bekannt.

Der Schweizerische Judo und Ju-Jitsu Verband (SJV) verweist auf ihrer Webseite auf die Bestimmungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG) hin. Aktuelle Informationen zu Turnierverschiebungen und zum Covid-19 von Seiten des SJV findet ihr hier.

Wir bitten euch, nachfolgende Hinweise nach wie vor einzuhalten, um eine mögliche Ansteckung bei uns im Judoclub zu vermeiden.

Alle Judoka werden gebeten, bei Symptomen wie Fieber, Husten oder sonstigem Unwohlsein lieber ein Training mehr auszusetzen und zuhause zu bleiben.

Solange nichts anders an dieser Stelle kommuniziert wird, finden die Trainings weiterhin wie gewohnt statt. Der Vorstand wird die Situation laufend beobachten.

Judoclub KAMA TANI

Livia, Lenox und Nico kämpften in Oensingen

Am Wochenende des 15. und 16. Februar 2020 kämpften Livia Schmid und die Gebrüder Schill gegen starke Gegner an den Wettkämpfen in Oensingen.

Nico hatte drei Kämpfe zu absolvieren und hätte einen beinahe für sich entscheiden können. Positiv aufgefallen ist seine Kumi kata, die er immer wieder aufs Neue durchsetzen konnte.

Sein Bruder Lenox erkämpfte sich am Sonntag die Bronzemedaille in seiner Gewichtskategorie. Den Kampf gegen Milo Nguyen vom Judo Club Broye gewann Lenox mit einem Waza-ari.

Livia hatte leider wenig Wettkampfglück auf ihrer Seite. Alle drei Kämpfe gingen mit einer Ippon-Wertung verloren. Es reichte für einen guten fünften Platz.

⇒  Ergebnisse Rankingturnier Oensingen
⇒  Ergebnisse Schülerturnier Oensingen

Judoclub KAMA TANI

Ergebnisse vom Turnier in Morges

Am letzten Samstag trat Nico Schill am Rankingturnier in Morges zum ersten Mal in der Kategorie „Junioren“ bei den U21 an und kämpfte gegen den Italiener Nicolas Strugaru.

Nico zeigte im Stand eine gute Leistung, konnte sich aber schliesslich im Bodenkampf nicht mehr befreien und verlor den Kampf mit Ippon.

Da das K.O.-System mit doppeltem Hoffnungslauf angewendet wurde, konnte Nico noch auf eine weitere Chance hoffen. Da sein Gegner die nächsten Wettkämpfe für sich entscheiden konnte, war für Nico Schill das Turnier leider sehr schnell zu Ende. Die nächste Chance gibt sich bereits Mitte Februar am Rankingturnier in Oensingen.

⇒  Ergebnisse Rankingturnier Morges

Von den Jüngeren standen am Sonntag Aaron Holzer, Jonas Raemy und Lenox Schill auf den Tatami.

Aaron verlor leider alle seine Kämpfe, während Jonas einen Sieg zugesprochen bekam, als einer seiner Gegner nicht zum Kampf erschien. Lenox besiegte nach zwei verlorenen Kämpfen seinen letzten Kontrahenten mit einem Waza-ari.

Sehr positiv aufgefallen ist die Suche nach der richtigen Kumi-Kata bei allen Judoka. Obwohl gut gekämpft wurde, hatten unsere Teilnehmer das grosse Wettkampfglück leider nicht auf ihrer Seite. Auch bei ihnen geht es im Februar in Oensingen weiter und wir sind gespannt auf die Fortschritte bis dahin.

⇒  Ergebnisse Schülerturnier Morges

Sportliche Grüsse

Judoclub KAMA TANI

Vielen Dank für alles, Kurt!

Liebe Judoka

Am Dienstag, 17. Dezember 2019 hat Kurt Minder seine beiden letzten J+S-Trainings geleitet. Damit geht eine langjährige Ära im Judoclub KAMA TANI zu Ende.

Kurt Minder kam im Jahr 1983 vom Judo Club Galmiz nach Thörishaus. Er leitete in seinen knapp 37 Jahren beim Judoclub KAMA TANI unzählige Trainings, nahm vom 5. bis zum 1. Kyu weit mehr als 500 Prüfungen ab und war am Erfolg der Schülerinnen und Schüler an den externen Wettkämpfen massgeblich beteiligt. Bis heute ist Kurt Träger des 3. Dan.

Neben den vielen Trainings, durchgeführten Kyu-Prüfungen und Besuchen von externen Turnieren amtete Kurt von 1996 bis 2000 während fünf Jahren als Präsident des Clubs. Von 2003 bis 2016 war er als J+S-Coach für die administrative Trainingsabwicklung mit der kantonalen Sportfachstelle für Jugend und Sport zuständig.

Seine Nachfolge in den Trainings treten ab 7. Januar 2020 die neu ausgebildeten J+S-Leiter Florian Kohli und Severin Minder an. Florian übernimmt zusammen mit Hilfsleiter Nico Schill das Kindertraining von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr. Severin trainiert die Jugendlichen und Erwachsenen von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr.

Es freut uns sehr, dass Kurt uns weiterhin als Vorsitzender der Trainingskommission sowie in beratender Funktion zur Verfügung steht. Zudem führt er nach wie vor das Wettkampftraining für die Fortgeschrittenen und das Kata- resp. Selbstverteidigungstraining für die Erwachsenengruppe am Donnerstag durch.

Der Judoclub KAMA TANI dankt Kurt Minder herzlich für seine langjährige professionelle und intensive Vereinsarbeit und wünscht Florian Kohli, Nico Schill und Severin Minder einen guten Start am 7. Januar.

In diesem Sinne wünschen wir all unseren Judokas und deren Angehörigen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Judoclub KAMA TANI